Wandertourentipps

Planetenwanderweg

Planetenwanderweg (Bildquelle: Touristinfo)

 

Planetenwanderweg

Der Planetenwanderweg verbindet die Orte Ehrenfriedersdorf und Drebach. Beginnen Sie Ihre Reise an der “Sonne” in Ehrenfriedersdorf oder am “Pluto” am Planetarium Drebach. Sie erhalten eine realistische Vorstellung von den Entfernungs- und Größenverhältnissen im Sonnensystem, denn auf dem Wanderweg ist alles maßstabsgetreu.

Flyer: Planetenwanderweg, Planetenwanderweg1  (Copyright by Gemeindeverwaltung Drebach und Stadtverwaltung Ehrenfriedersdorf)

Waldgeisterweg und Röhrgraben

Bei einer Wanderung durch den Greifensteinwald entlang des Albin-Langer-Weges in Richtung der Greifensteine erwartet Sie der Waldgeisterweg, entstanden durch großes Engagement des örtlichen Schnitz- und Krippenvereines e. V. In Zusammenarbeit mit dem Schnitz- und Krippenverein 1894 Geyer e. V. und dem Schnitz- und Klöppelverein Thum e. V. entstehen jedes Jahr neue “Waldgeistergesellen”.

In unmittelbarer Nähe des Greifenbachstauweihers beginnt der 4,9 km lange Röhrgraben. Am Röhrgraben entlang führt ein idyllischer Wanderweg.

Flyer: Waldgeisterweg 1 ,Waldgeisterweg 2 (Copyright by FVV “Greifensteine” e. V.)

Rundwanderweg

Hier soll als Beginn die Waldschänke „Steinbüschel“ gelten.

Der Weg führt an den Buchen vorbei an den Rand des Neubauviertels, am Skilift nach oben in den Frauenbergwald, nach rechts (ehemalige Schanze) weiter in den Wald hinein zum ehemaligen „Waldschlösschen“. Dort macht der Weg eine Kehre und führt auf dem ehemaligen Bahndamm der Schmalspurbahn zurück in den Ort zum Fichtenweg. Beim ALDI-Markt über die B 95 und an der Firma MLU  weiter nach rechts oben. Die Drebacher Straße wird geradeaus zur Seifentalstraße überquert und der Weg folgt der Seifentalstraße, parallel ein Stück des Planetenwanderweges und wieder rechts Richtung Wald (Anschaustopp-seltene Rinder). Der Weg führt am Wald entlang und dann nach rechts über die Straße geradeaus in den nächsten Waldabschnitt hinein und nach rechts Richtung Bungalowsiedlung und danach wieder links bergan Richtung Besucherbergwerk. Unterhalb des Besucherbergwerkes geht der Weg weiter zum Steinelweg nach links oben. Von da wieder nach rechts hinunter und dann links (Röhrgraben unterirdisch). Beim Bauernhaus an der B 95 quert der Weg die Straße und führt ins Gewerbegebiet. Weiter am linken Rand auf einem Teil des alten Bahndammes der Schmalspurbahn und später nach rechts zur Alten Geyerischen Straße und links hinter der Eigenheimsiedlung wieder geradeaus zurück in den Wald (kleine Allee) und nach rechts Richtung Albin-Langer-Weg zurück nach Ehrenfriederrsdorf, beim alten Bauernhaus mit der Jahreszahl 1774 über die Straße und nach links zurück zum „Steinbüschel“….

Der Rundwanderweg ist ca. 12,0 km lang und bietet sich (unterwegs viele schöne Stopps möglich, um Landschaft und Aussicht zu genießen) als gemütliche Tagestour „rund“ um Ehrenfriedersdorf an.

Bergbaulehrpfad Silberstraße

Man startet  an der „Greifenbachmühle“ zwischen Ehrenfriedersdorf und Geyer.

Der Weg führt rechts in den Wald  Richtung Röhrgraben-Greifensteine. Den Wasserlauf „Röhrgraben“ (Wasserleitung für den Bergbau) entlang trifft man unterwegs auf unzählige geschichtliche Zeugen aus vielen Jahrhunderten Bergbau im Erzgebirge (z. B. Greifensteinstolln). Am Greifensteinstolln bietet es sich an, eine kurze Rast einzulegen, die wunderbare Aussicht Richtung Fichtelberg zu genießen und sich bei einem kleinen Imbiss zu stärken. Wo der Röhrgraben endet folgt man dem Weg weiter Richtung „Greifenbachstauweiher“ und von dort aus nach rechts zurück in den Wald und dann nach rechts zu den „Greifensteinen“  (bizarre Granitfelsen). Auf einem der Felsen befindet sich eine Aussichtsplattform. Der Blick von „da oben“ reicht rund ums Erzgebirge und manches Mal sogar weit bis ins Erzgebirgsvorland. Beim „Berghaus“ geradeaus durch die Felsen führt der Albin-Langer-Weg (Abstecher zum Waldgeisterweg möglich) zurück in den Ort Ehrenfriedersdorf. Jetzt kann man nach rechts über die Greifensteinstraße in den Ort hinein noch einen Abstecher zum Besucherbergwerk unternehmen oder über die Schillerstraße/August-Bebel-Straße zurück zur Alten Geyerischen Straße gehen und von da an den Ausgangspunkt…

Der Bergbaulehrpfad ist ca. 12,0 km lang und eignet sich gut für eine gemütliche Tagestour und bietet zahlreiche Möglichkeiten, unser schönes „Greifensteingebiet“ näher kennen zu lernen.

 

Wanderwegetexte: Copyright by Fremdenverkehrsverein “Greifensteine” e. V.

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method dc_jqaccordion::footer() should not be called statically in /mnt/web5/d0/11/540511/htdocs/silberland/wp-includes/plugin.php on line 406